Sie befinden sich hier: Home / Stadtgeschichte

Magdeburger Stadtgeschichte erleben!

Am 01. September 2017 startet das 7. Kaiser-Otto-Fest und somit eine ereignisreiche Reise in die mittelalterliche Stadtgeschichte Magdeburgs.

Festumzug

LANGE TELEMANN-NACHT am Freitag, 01. September 2017 ab 17.00 Uhr

Das Gebiet von der Milchkuranstalt, über Bastion Cleve, Remtergang, Haus der Romanik bis hin zum Fürstenwall wird am  ersten Tag des Kaiser-Otto-Festes ganz Telemann gewidmet und von barocken Spielen, Livemusik, Tanz, Musiktheater und allerlei Überraschungen geprägt sein.

zum Programm der Langen Telemann-Nacht

Festumzug

Sage vom eingemauerten Kind

Alle, die sich gruseln möchten, können sich im Dämmerlicht der Nacht vor den alten Gemäuern Magdeburgs die schauerliche Sage vom eingemauerten Kind erzählen lassen. An dieser Stelle soll nicht zu viel verraten werden, nur so viel: Kaiser Otto wollte einst seine Festung gegen Angreifer sichern und wunderte sich, warum das alte Krökentor jedes Mal kurz nach Fertigstellung wieder einstürzte. Ein Sternendeuter empfahl dem Kaiser daraufhin, dass ein Knabe lebendig eingemauert werden sollte, damit das Tor bestehen bliebe. Trotz aller Skrupel und Bedenken bei Otto uns seinem Gefolge: es fand sich tatsächlich eine lieblose Mutter und ihr bedauernswertes Kind wurde lebendig in das Tor eingemauert. Man ließ jedoch eine Öffnung, damit der Knabe nicht ersticken konnte. Das Tor wurde vollendet, ohne dass das Mauerwerk ein weiteres Mal einstürzte. Niemand kümmerte sich mehr um das eingemauerte Kind, und bald war die grässliche (fast!) Tat in Vergessenheit geraten. Wer wissen will, was mit dem Kind und seiner herzlosen Mutter geschah, sollte sich die Sagenerzählung mit Gaukler Friedrich nicht entgehen lassen.

mehrmals am Festwochenende, vor der Treppe am Fürstenwall

Festumzug

9. Magdeburger EDITHA-FEST am Samstag, 02. September 2017 11.00-19.30 Uhr

Das Editha-Fest "otto liebt editha" findet an der Bastion Cleve statt und bietet einen Programm-Mix aus Konzertbeiträgen, Theateraufführungen und einer  Mittelaltermodenschau. In diesem Jahr erzählt das Bühnenstück „Die Ottonen, Martin Luther, und ihre Juden“ die Geschichte der Juden, die bei Otto I. willkommen waren, in Magdeburg siedelten und sogar seinem Sohn Otto II. in einer Schlacht das Leben retteten.

zum Programm Magdeburger EDITHA-FEST

Festumzug

DIE PEST IST IN DER STADT!

Zu den Höhepunkten des diesjährigen Kaiser-Otto-Festes gehört wieder der Pestumzug, der den Besuchern realistisch vor Augen führt, wie im mittelalterlichen Magdeburg mit Pestopfern umgegangen wurde.
Gleich mehrere Pest-Epidemien suchten Magdeburg heim. Bei der ersten großen Epidemie zwischen 1347 und 1352 kam die Stadt noch glimpflich davon: Während in Europa geschätzte 25 Millionen Menschen starben, gab es in Magdeburg nur wenige Todesopfer.
Im Jahre 1450 raffte die Pest hingegen über 8.000 Einwohner dahin. Der Epidemie 1681 fielen nochmals 2.500 der damals 7.000 Magdeburger zum Opfer.

Samstag, ab 21:20 Uhr über das gesamte Festgelände vom Fürstenwallpark über Remtergang (ca. 21:30 Uhr) Möllenvoigtei (ca. 21:40 Uhr) und Ritterwiese (ca. 21:55 Uhr) zur Regierungsstraße (ca. 22:10 Uhr)

News

14.07.17

Freikarten-Freitag auf Facebook

Wöchentlich Freikarten auf der KOF-Facebook-Seite gewinnen[mehr]


07.07.17

Ticketverkauf gestartet!

Die Tickets für das 7. Kaiser-Otto-Fest sind ab sofort online und an den Vorverkaufsstellen erhältlich. [mehr]


04.07.17

Telemann zu Gast bei Kaiser Otto

Inszenierte Barocknacht mit über 200 Künstlern auf dem 7. Kaiser-Otto-Fest[mehr]