Sie befinden sich hier: Home / Besucherservice / News / News-Einzelansicht

Aktuelles

22.06.12

Zahlreiche Neuerungen


Zum zweiten Mal lädt Magdeburg zu einer „Reise ins prächtige Mittelalter“ ein. Nach der sehr erfolgreichen Premiere im Vorjahr wird das Spektakel Ende August wieder mit zahlreichen neuen Angeboten aufwarten. Die zeitgleich stattfindende Landesausstellung „Otto der Große und das Römische Reich“ im Kulturhistorischen Museum dürfte Magdeburg im Sommer 2012 ohnehin zu Deutschlands Mittelaltermetropole machen. Besuchern wird deshalb ein preiswertes Kombiticket (14 Euro) angeboten, das zum Besuch von Exposition und Fest berechtigt.

Magdeburgs 2. Kaiser-Otto-Fest findet vom 31. August bis 2. September 2012 in der historischen Altstadt statt und wird an Magdeburgs enorme Bedeutung als Wiege der deutschen Nation und der europäischen Geschichte erinnern. Das Fest im Domviertel nimmt aber nicht nur Bezug auf den ersten römisch-deutschen Kaiser Otto den Großen, sondern auch auf den Erfinder und Diplomaten Otto von Guericke, auf Till Eulenspiegel, Mechthild von Magdeburg und viele andere.

Das Kaiser-Otto-Fest nimmt im Gegensatz zu den meisten anderen Mittelalterfesten für sich in Anspruch, in zahlreichen Theateraufführungen, Vorführungen und Inszenierungen authentisch auf Spurensuche durch die über 1200-jährige Stadtgeschichte zu gehen. Für historische Korrektheit bürgt ein Kuratorium mit ausgewiesenen Mittelalterexperten, das die Kaiser-Otto-Fest GmbH seit der Festpremiere vor einem Jahr intensiv berät. 75 Prozent aller Aufführungen befassen sich übrigens mit der Stadtgeschichte.

Historische Spielstätten wie Bastion Cleve, Dom, Kloster Unser Lieben Frauen, Lindenpalais, Möllenvogtei oder Fürstenwall bilden die Kulisse für das Fest mit zahlreichen Aufführungen, Inszenierungen und Szenen, die meist historisch verbrieft sind. So gibt es u.a. einen historischen Festumzug (Empfang Edithas in Magdeburg), eine Nachstellung der Kaiserkrönung von Otto I., einen mittelalterlichen Gerichtstag, Ritterturniere, eine Falknershow und mittelalterliche Gesänge. Dr. Eisenbart lädt zu Sprechstunden ein, Till Eulenspiegel spielt den Magdeburgern bekannte Streiche, das Lagerleben der Tempelritter ist ebenso zu sehen wie eine Modenschau der Jahrhunderte. Darüber hinaus ist erstmals ein Minnesängerwettstreit, die Darstellung der Pest in Magdeburg sowie eine Inszenierung zum 1100. Geburtstag Kaiser Ottos I. geplant.

Da Führungen mit Experten zu stadthistorischen Themen im Vorjahr auf ein überraschend großes Interesse stießen, wird es in diesem Jahr noch mehr davon geben, darunter wieder Nachtführungen im Dom. Erstmals stehen Vorträge und Buchlesungen zu stadtgeschichtlichen Themen auf dem Programm. Zum Beispiel  beteiligt sich der Verein Festungsfreunde  Magdeburg e.V. mit einem Vortrag zur Festungsgeschichte Magdeburgs.

Karten gibt es ab sofort für  5 Euro im Vorverkauf. An den drei Veranstaltungstagen sind sie dann für 7 Euro vor Ort erhältlich. Das 3-Tage-Ticket kostet 11 Euro im Vorverkauf und 15 Euro am 31. August vor Ort. Für Kinder bis zu 6 Jahren ist der Eintritt frei, Kinder zwischen 7 und 16 Jahren zahlen 2,50 im Vorverkauf und 4 Euro an der Abendkasse.
SWM-Karteninhaber erhalten gegen Vorlage ihrer Karte weitere Rabatte.

Noch mehr Informationen im Internet unter www.kaiserottofest.de